Veröffentlichungen

05/2016

Legehennenhaltung und Eierproduktion

tl_files/Fotos/Page/literatur/Legehennenhaltung_1.jpg

05/2016

Geflügeljahrbuch 2016: Tierwohl

tl_files/Fotos/Page/literatur/gefluegeljahrbuch2016.JPG

Genetischer Background - Herkunft

Die Fleischtaubenrasse Hubbel geht auf weiße Nutzking zurück. Benannt ist diese Herkunft nach Dr. Hubbel der 1915 in Kalifornien den Faktor "Double breast" (Doppelbrust) bei Tauben entdeckt und bei den Hubbels homozygot fixiert hat.Hubbeltauben wurden aus den USA nach Frankreich und Italien exportiert und bilden dort die Grundlage für Kreuzungsprogramme (z.B. Euro-Pigeon der Firma Grimaud-Brinkmann).Die Hubbel sind eine mittelschwere Taubenrasse (adult ca. 700-800 g) mit extremer Brustbemuskelung und hervorragender Ausschlachtung. Hubbeltauben gibt es in den Farbschlägen weiß, rot, gelb und blau.Im Frühjahr 1997 und 2003 habe ich von der italienischen Euro-Pigeon- Farm Carpinello bei Forli 50 Zuchtpaare angekauft und diese Tiere auf Wirtschaftlichkeit nach einem Index selektiert.

Die Zuchtpopulation besteht derzeit aus 40 Zuchtpaaren die jährlich ca. 520 Jungtauben aufziehen.